Horn- und Weichkorallen

Hier findet ihr verschiedene Leder- und Weichkorallen (Alcyonaria) und die Hornkorallen (Gorgonaria), aus der Gruppe der Achtstrahlige Blumentiere (Octocorallia). Diese weisen im Gegensatz zu den Steinkorallen (Hexacorallia) eine achtstrahlige Symmetrie auf: Die Polypen haben immer acht Tentakel, die meist gefiedert sind. Mit wenigen Ausnahmen bilden sie kein festes Kalkskelett, sondern nur Kalknadeln.
Es gibt Arten mit und ohne Symbiosealgen. Die ersteren sind sehr pflegeleicht, wachsen schnell bei erhöhten Nährstoffkonzentrationen und eignen sich ideal für Nanobecken und Becken mit minimalem Pflegeaufwand.
Die bunten azooxanthellaten Horn- und Weichkorallen sollten besser im Riff bleiben, denn sie ernähren sich ausschließlich von Plankton und können nur in Spezialbecken am Leben erhalten werden.

Zeigt alle 11 Ergebnisse