SPS

Hier geht es zu den kleinpolypigen SPS-Arten aus den Gattungen Acropora, Montipora, Seriatophora, Stylophora, Pocillopora und Porites.

Acropora

Die Gattung Acropora hat eine astförmige Wuchsform, ggf. auch Tischförmig. Das Erkennungsmerkmal sind die großen axialen Koralliten am Ende eines Astes, die das  Wachstum des  Astes anführen. Die radialen Koralliten, am Rande der Äste sind deutlich kleiner.
Als typischer Bewohner der Außenriffe braucht Acropora in der Regel sauberes, nährstoffarmes Wasser, viel Licht und gute Strömung. Es gibt aber auch robuste Arten, welche in der Natur etwa in Lagunen vorkommen. Ihre gehobenen Ansprüche an Wasserqualität und die kontinuierliche Versorgung mit Karbonat, Kalzium und Spurenelementen bedeuten einen erhöhten Pflegeaufwand, weshalb Acropora für Nanobecken eher ungeeignet sind.

 

Montipora

Montipora ist eine sehr vielgestaltige Gattung mit Wuchsformen von krustenförmig über folios und submassiv bis astförmig. Die sehr kleinen Polypen und das Zwischengewebe können die verschiedensten Farben haben und auch unterschiedlich gefärbt sein. Es sind sehr dankbare Korallen, meistens pflegeleicht und wuchsfreudig.

 

 Sonstige SPS

Die Seite „Sonstige SPS“ umfasst insgesamt 8 Arten der Gattungen  Stylophora, Seriatopora, Pocillopora und Porites.

 

 

 

 

 

 

 

 

error: Content is protected !!