Montipora

Montipora

Montipora

Montipora ist eine sehr vielgestaltige Gattung mit Wuchsformen von krustenförmig über plattenförmig / folios über krustenförmig / submassiv bis astförmig. Ein besonderes Erkennungsmerkmal der Gattung Montipora sind die “Ornamente” bei der Skelettstruktur.: Dies sind verschiedenartig geformte Erhebungen oder Grate zwischen den Koralliten (Korallenkelchen). Die sehr kleinen Polypen sind zwischen diesen Skelettstrukturen eingebettet. Zwischengewebe und Polypen können die verschiedensten Farben haben und auch unterschiedlich gefärbt sein. Die verschiedenen Wuchsformen und Farben machen Montipora zu einer ungemein vielfältigen Gattung.
Im Aquarium sind es meist sehr dankbare Korallen, viele sind sehr pflegeleichte und wuchsfreudige Einstiegsarten. Einige andere Arten sind empfindlicher, wachsen langsamer und benötigen mehr Licht und gute, gleichbleibende Wasserparameter. In jedem Fall gehört Montipora zu den beliebtesten und verbreitetsten Korallengattungen im Meerwasseraquarium.
Die Artbestimmung bei Montipora ist bei aktuell 73 beschriebenen Arten sehr schwierig – man benötigt verschiedene Aufnahmen von: Wuchsform Mutterkolonie, Makroaufnahme des Polypenbildes, Makro- bzw. Mikroskopaufnahme des Skeletts (ohne lebendes Gewebe).

 

Montipora sp. `digitat, rot´

Die rote Monti ist eine robuste, attraktive Art, die in keinem Riffbecken fehlen sollte. Sie kommt auch mit weniger Licht aus und sollte wegen ihres recht starken Wuchses möglichst nicht zentral im Riffaufbau platziert werden. Vorsicht: Sehr zerbrechlich!! 

ab 19,00 € in unserem SHOP

Montipora sp. `stahlblau´

Eine robuste Einstiegsart. Bei starkem Licht bekommt sie ein wirklich hellgraues Zwischengewebe mit stahlblauen Polypen.

ab 19,00 € in unserem SHOP

 Montipora sp.  `graugrün´

Eine weitere robuste Montipora

ab 14,50 € in unserem SHOP

 Montipora sp.`digitat, lila´

Lilafarbene Polypen in cremefarbenen Zwischengewebe…

ab 29 € in unserem SHOP

 Montipora danae `knallgrün´

Eine wunderschöne, in dicken Platten wachsende Montipora. Unsere Farbform, die wir seit 2010 kultivieren, ist knallgrün gefärbt und fluoresziert extrem stark.  Montipora danae ist vom Roten Meer bis in den Zentralpazifik verbreitet und häufig in den oberen Riffhängen und Lagunen anzutreffen. Dies bedeutet für die Aquarienhaltung, dass sie relativ viel Licht benötigt, auch eine moderate Strömung kommt ihr zugute. Als Mutterkolonie ist sie dann ein echter Blickfang und bildet unter ihr einen abgeschatteten Bereich für nachtaktive Tiere und Höhlenbewohner.
Montipora danae wurde 1851 von dem französischen Zoologen Henri Milne Edwards wissenschaftlich beschrieben und nach dem berühmten Geologen, Mineralogen, Vulkanforscher und …Korallentaxonomen James Dwight Dana benannt.
Ihr besonderes Merkmal sind die warzenförmigen Erhebungen des Kalkskeletts, genannt “verrucae”, welche besonders zum Rand hin miteinander verschmolzen sein können. Die Skelettstruktur wirkt wegen dieser “Ornamente” wie ein “Gebirge”, mit tiefen Tälern, in denen eingetaucht die  sehr kleinen Polypen sitzen. Weitere Montipora-Arten mit einer sehr ähnlichen Skelettstruktur und Wuchsform sind M. verrucosa, M. verruculosa und M. palawanensis. 

ab  24,50 € in unserem SHOP

 Montipora sp. `rainbow´

Ein Traum von Koralle – orangene Polypen in violettem Zwischengewebe. Inkrustierende Wuchsform. Sehr ähnlich die sogenannte Montipora “superman”, die ebenfalls bei uns erhältlich ist.

ab  34,50 € in unserem SHOP

Montipora sp. `superman´

Ein weiterer Traum von Koralle. Inkrustierende Wuchsform. Sehr ähnlich die sogenannte Montipora “rainbow”, die ebenfalls bei uns erhältlich ist.

ab  34,50 € in unserem SHOP

Montipora confusa `neongreen´

Montipora confusa ist eine robuste aber dennoch attraktive und recht schnellwüchsige Einstiegsart: Sie besticht mit neongrünem Zwischengewebe und braunen –  für Montipora recht großen – “wuscheligen” Polypen. Sie fluoresziert sehr stark im abendlichen Blaulicht. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist das Korallendreieck bis Fiji. Sie kommt dort in Lagunen und flachen Riffen vor und ist nicht häufig.
Montipora confusa wächst zunächst krustenförmig, um schnell eine möglichst große Fläche Substrat einzunehmen. Dann wächst sie zunehmend unregelmäßige, säulenartige Verzweigungen in die Höhe aus. Charakteristisch ist das flammenförmige Muster der Skelett-Ornamente an den Rändern und Astspitzen.
Weitere Montipora-Arten mit einer ähnlichen Skelettstruktur und Wuchsform sind Montipora vietnamensis, M. cebuensis und M. undata. 

ab  24,50 € in unserem SHOP

error: Content is protected !!