SPS-sonstige

Pocilloporidae

Stylophora

Die „Griffelkoralle“ Stylophora pistillata ist eine absolutes Muss für jedes Riffaquarium, wir haben sie in den beiden Farbformen `creme´ und `lila´. Sie ist im Indopazifik weit verbreitet, sowohl geographisch vom Roten Meer bis nach Polynesien, als auch in den verschiedenen Sublebensräume der Riffe: So kommt sie im absoluten Flachwasser in Strandnähe und auf dem Riffdach vor, wo sie bei Ebbe oft mehrere Stunden trocken fällt und der prallen Tropensonne ausgesetzt ist, bis hin zum unteren Riffhang. Selbstverständlich lebt sie auch in den Lagunen und gehört zu den wenigen Korallenarten, die bis in die Mangroven hinein vorkommen. Ihre Färbung und Wuchsform variiert stark nach den unterschiedlichen Umgebungsparametern wie Licht, Strömung und Sedimentation. Im Aquarium ist sie robust, toleriert erhöhte Nährstoffkonzentrationen, sowie sehr schwaches bis extrem starkes Licht.

Stylophora pistillata `lila´

 Die lilafarbene sogenannte „Milka-Koralle“ ist in der Meeresaquaristik wegen ihrer ansprechenden Färbung und guten Fragmentierbarkeit weit verbreitet. Von der Haltung her ist sie ebenso dankbar wie die cremefarbene Wuchsform.

ab  34,50 € in unserem SHOP

Stylophora pistillata `creme´

 Die „creme-farbene“ Variante der Stylophora pistillata ist in der Färbung je nach Lichtintensität sehr variabel: Unter geringer Lichtstärke ist sie recht dunkel, bis ins braune gefärbt – bei hoher Lichtintensität hat sie ein helles creme-orange-gelb, mit neongrünen Polypen. Der Grund hierfür ist, dass sie bei geringerer Lichtstärke mehr Zooxanthellen benötigt, um ihren Nährstoffbedarf zu bestreiten, bei starkem Licht  kommt sie mit einer geringeren Zooxanthellendichte zurecht – und die eigenen Farbpigmente der Koralle kommen mehr zum Tragen. 

ab  24,50 € in unserem SHOP

 

Seriatopora

Die Nadelkorallen der Gattung Seriatophora sind robust und schnellwachsend. Mit ihrem stacheligen Dickicht aus dünnen Korallenästen bieten sie vielen Kleinlebewesen Unterschlupf. Sie sollten wg. ihres starken Wachstums eher am Rand platziert werden.

Seriatopora hystrix `pink´

Die pinkfarbene Nadelkoralle Seriatophora hystrix sollte in keinem Riffaquarium fehlen.
Sie ist robust und unempfindlich gegenüber Wasserparametern und Nährstoffen. Die kleinen Polypen sind im Unterschied zu S. caliendrum auf den dünnen Ästen in parallelen Reihen angeordnet.
Unter hohen Lichtintensitäten wächst sie recht gedrungen – bei wenig Licht eher ausladend.

ab  19 € in unserem SHOP

Seriatopora caliendrum `gelb´

Die gelbe Seriatopora caliendrum ist fast genauso schnellwachsend, wie die verwandte „Hystrix“. Ihre Astspitzen sind im Gegensatz zu dieser etwas abgestumpft und die Polypen verlaufen nicht exakt in parallelen Reihen.
Auch sie wächst zu einem stacheligen Dickicht, in dem die unteren und inneren abgeschatteten Bereiche abgestorben sind – zwischen den dünnen Korallenästen finden zahlreiche Kleinlebewesen Unterschlupf. Sie verträgt auch geringere Lichtintensitäten und sollte wegen ihres schnellen Wachstums am besten in den Randbereichen platziert werden.

ab  19 € in unserem SHOP

 

Pocillopora

Pocillopora damicornis `pink´

Die „Himbeerkoralle“ ist eine der wenigen Korallen, welche sich im Aquarium über Polypenausstoß vermehrt, was eine Form der ungeschlechtlichen Vermehrung ist. Die Mutterkolonie, welche eine bestimmte Größe erreicht haben muss, produziert hierbei vollentwickelte kleine Polypen, welche sich an anderer Stelle im Aquarium festsetzen und nach und nach zu einer neuen Kolonie heranwachsen. Diese neuen Kolonien sind genetisch identisch mit der Mutterkolonie, also Klone von dieser. Sie ist robust und relativ schnellwachsend.

ab  19 € in unserem SHOP

Pocillopora sp. `grün´

Bei unserer grünen Pocillopora handelt es sich möglicherweise um eine grüne Farbform von P. damicornis. Sie ist ebenfalls robust und schnellwachsend und mag helle Standorte.

ab  19 € in unserem SHOP

error: Content is protected !!