10 Jahre Die Tauchprofis

Am 27.8.2022 feierten „Die Tauchprofis“, Dierk und Manfred ihr 10-jähriges Bestehen mit einem bunten Programm rund um den Tauchsport im Freibad am Elm in Hemkenrode.
In diesen 10 Jahren haben Inhaber Manfred Schmitz und Dierk Drost den Tauchladen beständig weiter ausgebaut, zahllose Kurse durchgeführt, Tauchequipment verkauft und damit vielen Menschen den Weg in die Unterwasserwelt geebnet.

Das Wetter war bewölkt, aber trocken, was dazu führte, dass kaum Badegäste da waren und in allen Schwimmbecken getaucht werden konnte.
Manfred und Dierk hatten reichlich Essen und Trinken besorgt und es wurde gegrillt.
Es waren zahlreiche Tauchfreunde, Wassersport-Begeisterte und Anhang nach Hemkenrode gekommen. Auch der Vorbesitzer Rainer Hartwig (bis 2012 „Tauchsport Hartwig“) war da, der bis heute noch die Revision der Atemregler und anderem technischem Equipment durchführt.
Verschiedene Programmpunkte waren von Tauchlehrern im Team von „Die Tauchprofis“ vorbereitet worden und es waren genug Pressluftflaschen, sowie Leihausrüstung vorhanden, so dass Jede/r tauchen konnte:

Andreas Hartwig präsentierte den neuen Rebreather „Horizon“ von MARES, welcher sich durch ein geringes Gewicht und eine unkomplizierte Handhabung auszeichnet. Mit diesem halbgeschlossenen, mit Nitrox betriebenen System sind bis zu 4 Stunden lange (Dekompressions-) Tauchgänge bis 40 m Tiefe möglich. Außerdem hatte er zwei Scooter mitgebracht, mit denen man sich unter Wasser ziehen lassen und somit ohne Anstrengung größere Strecken zurücklegen kann. Gerade im technischen Tauchen mit mehreren Flaschen ist das eine große Erleichterung. Andreas führt auch die Rebreather-Kurse bei „Die Tauchprofis“ durch.

Grischa Buchholz hatte einen „Skill-Parcours“ vorbereitet, bei dem die teilnehmenden Taucher/Innen, verschiedene Tauchfertigkeiten präsentieren konnten, wobei die Ausführung der Übungen von Grischa nach dem 5-Punktesystem von PADI bewertet wurde. An verschiedenen Stationen konnten dann die Übungen präsentiert werden, wie z.B. Maske ab- und wieder aufsetzen, Atemregler wiedererlangen, Pivotieren und Schweben. Die letzte Station war dann „umgekehrtes Jonglieren“ mit Löffel und Tennisball, welcher NICHT zur Wasseroberfläche hochschießen durfte, wobei man auf Zeit eine bestimmte Strecke und durch zwei Reifen tauchen musste. Am Ende gab es eine kleine Siegerehrung mit Preisen. Unter den Teilnehmern waren drei Junior-Open Water Diver, die laut Grischa allesamt eine tolle Leistung ablieferten.

Stephan Moldzio führte einen UW-Fotoworkshop durch. Er hatte verschiedene Kamerasysteme mitgebracht: von der bis 18 m Tiefe wasserdichten Kompaktkamera, über die schon ambitionierte, aber trotzdem recht handliche Systemkamera mit Wechselobjektiven, bis hin zur professionellen Systemkamera mit Vollformat-Sensor. Nach einer kurzen Vorstellung der technischen Merkmale und Vorzüge gab es eine Einführung in die Grundlagen der UW-Fotografie, Tipps und Tricks, sowie häufige Fehler beim Fotografieren. Dann konnten die Kameras direkt im 4 m tiefen Sprungbecken ausprobiert werden und versenkte Schleich-Meerestiere fotografiert werden. Mit und ohne Blitz, mit Zoom, Ultraweitwinkel oder Makro-Objektiv. So konnten die Teilnehmer üben und versuchen, den mit dem Tiefsee-Kalmar kämpfenden Pottwal, das Krokodil oder den Quastenflosser bestmöglich in Szene zu setzen.

Ein schöner Tag rund ums Tauchen neigte sich dem Ende zu und nach Sonnenuntergang haben dann alle beim Einpacken und Aufräumen mitangepackt. Macht weiter so ihr Tauchprofis, Danke für die gute Zusammenarbeit & auf die nächsten 10 Jahre!

Termin Unterwasserfotografie-Spezialkurs

Im September 2022 wird Stephan Moldzio einen Spezialkurs „PADI Digital Underwater Photographer“ durchführen, der Theorie und Praxis, sowie zwei Tauchgänge mit Kamera umfasst.
Als Voraussetzung muss man lediglich Schnorchler sein, oder auch brevetierter Open Water Diver. Fragen und Anmeldungen bitte an info@marinebiologyworkshops.de oder hier, oder über „Die Tauchprofis