Projekttag Korallenriff

Im November fand in der Grundschule Lehndorf in Braunschweig für die 4. Klassen ein Projekttag Korallenriff statt.

Zu Beginn gab es einen Vortrag „Korallenriffe und Umweltschutz“ des Meeresbiologen Stephan Moldzio. Hierin wurden die Korallenriffe als eines der artenreichsten und faszinierendsten Ökosysteme vorgestellt, ihr Aufbau mit den verschiedenen Zonen, die Umgebungsbedingungen, das mannigfaltige Leben mit den unzähligen Symbiosen und Wechselbeziehungen, sowie die Korallen als Baumeister der Riffe. Doch „Mutter Erde“, unser Blauer Planet gerät von allen Seiten unter Druck: Klimaerwärmung, Ozeanversauerung und Meeresspiegelanstieg stellen die Zukunft der Korallenriffe in Frage. Mehr Umweltschutz ist bitter nötig…

Im Anschluss wurde mit jeder Klasse ein abwechslungsreiches Programm durchgeführt:  


Im Klassenzimmer war ein Aquarium mit diversen Meereslebenwesen aufgebaut: Stein-, Weich-, Horn und Leder-Korallen, dazwischen Meerestiere vom Seeigel und Schlangenstern, über Krabben, Einsiedlerkrebse, Borstenwürmer, Schnecken bis hin zu verschiedenen Meeresalgen, die mithilfe der Photosynthese die Grundlage für die Nahrungsketten im Riff bilden. Alle Tiere durften auch vorsichtig angefasst werden. Für Kinder ist es wichtig einen unmittelbaren Bezug zu den Dingen bekommen, um diese zu „begreifen“.

Auf der anderen Seite des Klassenzimmers konnten durch Mikroskope und Stereomikroskope bei 10- bis 100-facher Vergrößerung die Dinge einmal ganz genau unter die Lupe genommen werden. Hier waren verschiedene Objekte voreingestellt und nach kurzer Zeit wurde einfach um einen Platz aufgerückt. Das Highlight waren hier sicher die lebenden Korallenpolypen, die wie kleine Blüten geöffnet waren. So werden die Korallen auch „Blumentiere“ genannt,

Am Büchertisch luden Meeresbücher zum Schmökern ein, zum Beispiel zu Fischen, Haien, Walen, Robben, Muscheln und den Korallenriffen. An allen diesen Stationen konnte man selber die Natur erforschen, Fragen stellen und sich ganz in die Welt unter Wasser einlassen… Alle waren mit großer Begeisterung dabei, haben mikroskopiert, pipettiert und inspiziert, doch leider war die Zeit mal wieder viel zu schnell vorbei! 

Am Ende bekam jeder Schüler eine Teilnahmebestätigung, das Booklet „KORALLENRIFFWISSEN zum Internationalen Jahr des Riffes 2018„, ein paar Postkarten mit Meerestieren und sogar ein echtes Stück Korallenskelett. Eine kleine Erinnerung – und Anreiz, sich weiter mit den Korallenriffen zu beschäftigen…

2018 ist übrigens zum Internationalen Jahr des Riffes (IYOR2018) ausgerufen worden, um auf die Lage der Korallenriffe aufmerksam zu machen und um für ihren Schutz einzutreten. So wie in der Grundschule Lehndorf fanden weltweit die verschiedensten Aktivitäten rund um die Korallenriffe statt.