Appell zum Global Climate Strike / Unterstützung FridaysForFuture

Liebe Leute,

wie ihr sicherlich schon wisst, werden diesen Freitag, 20.September, in über 500 deutschen Städten, sowie 1000enden Städten weltweit, die wohl bisher größten Klimaschutz-Demonstrationen stattfinden.

Dieses Mal richtet sich der Aufruf ausdrücklich an alle Generationen.
Wir müssen jetzt der Jugend den Rücken stärken:

Braunschweig:  https://de-de.facebook.com/events/2299362740318644/ 
Deutschland: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/#map
Welt: https://fridaysforfuture.org/events/map

Mit diesem Brief möchte ich persönlich an Euch appellieren, den Global Climate Strike am 20. September in eurer Stadt zu unterstützen!

Die FridaysForFuture-Bewegung fordert von der Bundesregierung, dass JETZT effektive Klimaschutzmaßnahmen getroffen werden, um die Verantwortung Deutschlands für die Einhaltung des 1,5°C Ziels wahrzunehmen:

Die Klimakrise stellt für die Stabilität der Ökosysteme unseres Planeten und für Millionen von Menschen eine existenzielle Bedrohung dar. Eine ungebremste Erderwärmung ist eine enorme Gefahr für Frieden und Wohlstand weltweit. Seit Beginn der Industrialisierung hat sich die Erde laut IPCC bereits um circa ein Grad Celsius erwärmt. Es bleibt daher wenig Zeit, den Klimawandel aufzuhalten und so zu verhindern, dass die Kipppunkte im Klimasystem überschritten werden. Tun wir das nicht, werden die verursachten Schäden weit höhere Kosten mit sich bringen als alle Investitionen in konkrete Maßnahmen zur Vermeidung der Klimakatastrophe.
Fridays For Future fordert die Einhaltung der Ziele des Pariser Abkommens und des 1,5°C‑Ziels. 
Explizit fordern wir für Deutschland:
– Nettonull 2035 erreichen
– Kohleausstieg bis 2030
– 100% erneuerbare Energieversorgung bis 2035

Entscheidend für die Einhaltung des 1,5°C‑Ziels ist, die Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich stark zu reduzieren.
Deshalb fordern wir bis Ende 2019:

– Das Ende der Subventionen für fossile Energieträger
– 1/4 der Kohlekraft abschalten
– Eine Steuer auf alle Treibhausgasemissionen. Der Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen muss schnell so hoch werden wie die Kosten, die dadurch uns und zukünftigen Generationen entstehen. Laut UBA sind das 180€ pro Tonne CO2″
https://fridaysforfuture.de/forderungen/   
https://fridaysforfuture.de/forderungen/faq/

Wir brauchen echten Klimaschutz und zwar JETZT – die Zeit des Abwartens, der Ignoranz und des Zeit-Verschwendens muss vorbei sein. Von Seiten der Politik, aber auch bei uns selbst.
Es wird schon irgendwie weitergehen“ oder „du kannst ja eh nichts ändern“ gilt nicht mehr!
Die 16-jährige Greta Thunberg hat durch ihr persönliches Vorbild und Initiative eine weltweite, neue Klimaschutzbewegung inspiriert, bei der Millionen Menschen, allen voran Jugendliche, seit Monaten auf die Straße gehen. Sie hat damit gezeigt, dass jeder Einzelne etwas verändern kann!

Auch die „älteren“ Generationen haben sich verschiedentlich zusammengefunden:

Die Scientists4Future haben eine Erklärung „Stellungnahme von WissenschaftlerInnen zu den Protesten für mehr Klimaschutz – #Scientists4Future“ verfasst, die bis zum 22.3.2019 von 26.800 Wissenschaftlern, vorwiegend aus D, Österreich und der Schweiz unterschrieben wurde:
https://www.scientists4future.org/stellungnahme/stellungnahme-de/
Die Stellungnahme besteht aus dem Haupttext, einer Liste von 24 wichtigen Fakten, einer Liste von ErstunterzeichnerInnen, sowie Literaturquellen:
24 Fakten: https://www.scientists4future.org/stellungnahme/fakten/   

Bei den ParentsForFuture unterstützen viele Eltern und Großeltern den Klimaprotest:
https://parentsforfuture.de/de/
Die Braunschweiger ParentsForFuture haben einen Appell formuliert:  
https://www.dropbox.com/s/fy02kpkefru1azb/1909%20APPELL%20Parents4Future%20Braunschweig.pdf?dl=0

Zahllose Umweltverbände und –initiativen rufen zum Global Climate Strike auf und fordern ein Handlungsprogramm für effektiven Klimaschutz:
https://www.klima-streik.org/buendnis
https://www.dnr.de/fileadmin/user_upload/Handlungspapier_Klimakrise_final.pdf

Der DGB SüdOstNiedersachsen ruft zur Demonstration auf:
https://www.igm-bs.de/fileadmin/user/_Home/Dokumente/2019/2019-09-20_DGB-Aufruf_FFF_BS.pdf

Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten dies zu unterstützen und echten Klimaschutz einzufordern. Bloße Sympathiebekundung ist nicht ausreichend, bitte überlegt euch, die FridaysForFuture Bewegung nach euren Möglichkeiten zu unterstützen!

#AlleFürsKlima

Mit besten Grüssen,
Stephan Moldzio

 

P.S.:

Die Wissenschaft hat die Auswirkungen seit Jahrzehnten aufgezeigt und trotzdem steigt die CO2-Konzentration jährlich um ca. 2,5 ppm.
Die vorindustrielle Konzentration betrug ca. 280 ppm, bei meiner Geburt betrug er 330 ppm und heute, in 8/2019 haben wir 410 ppm.
Schaut doch einmal, wie es bei eurem Geburtstag und bei eurer Familie aussieht:

https://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/graph.html

Es geht mittlerweile wirklich um ALLES. Wir können keine Zeit mehr verschwenden und haben nur noch wenig Zeit, das Ruder herumzuwerfen.

Wir müssen schnellstmöglich auf 100% Erneuerbare Energien umstellen und die Fossilen Energieträger Kohle, Öl, Gas und auch das Uran im Boden lassen.
Ein Überschreiten der verschiedenen Kipppunkte des Klimasystems muss unbedingt verhindert werden, da sonst über eine Kaskade sich selbst verstärkender Rückkopplungseffekte eine unkontrollierbare und unaufhaltsame Temperaturerhöhung die Folge wäre, mitsamt aller damit verbundenen katastrophalen Folgen für die Menschheit und die Ökosysteme.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kippelemente_im_Erdsystem

Der letzte Sonderbericht des IPCC „1,5° Globale Erwärmung“ (2018) hat eindringlich darauf hingewiesen, dass jenseits 1,5°C die Gefahr von unkontrollierbaren Rückkopplungseffekten und katastrophalen Auswirkungen auf Mensch und Ökosysteme steigt:
Auftauen der Methanhydrate in Permafrostböden und Kontinentalschelfen und Destabilisierung der Letzteren, Eis-Albedo Rückkopplung, beschleunigter Meeresspiegeanstieg, Kipppunkt Westantarktis, Rückgang der Meereisbildung – was der Motor für das System der Ozeanströmungen ist, dem „Kreislaufsystem der Erde“, Sauerstoffmangel in der Tiefsee & Ausbreitung anoxischer Zonen, Verschiebung von Klimazonen, Häufigere Extremwetterereignisse, Wüstenbildung, Einbruch der Nahrungsmittelproduktion, Versauerung der Ozeane, Verschiebung der Artenzusammensetzung / Degradierung und Gefahr des Zusammenbruchs ganzer Ökosysteme.

Als Meeresökologe muss ich jetzt – live – miterleben, wie die weltweiten Korallenriffe immer schneller degradieren, wie es zusammenfassend in der Sonderausgabe der Fachzeitschrift CORAL REEFS zum 3. Globalen Korallenbleichen Ereignis 2014-2017 zu lesen ist (english):
https://link.springer.com/journal/338/38/4
Die Korallenriffe sterben – noch schneller, als ich das vor 10 Jahren befürchtet hatte. Damals dachte ich, dass wäre so irgendwann Ende dieses Jahrhunderts…
http://www.greencorals.de/wp-content/uploads/2016/12/Reise-ins-Meer-%C3%BCber-die-Bedrohung-der-marinen-%C3%96kosysteme-2008.pdf

Wir sind tatsächlich mitten drin in einem Massenaussterbe-Ereignis, wie man im jüngsten IPBES Gutachten „Global Assessment Report on Biodiversity and Ecosystem Services“ von Mai 2019 nachvollziehen kann:
https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Assessment_Report_on_Biodiversity_and_Ecosystem_Services
https://www.ipbes.net/global-assessment-report-biodiversity-ecosystem-services
Massenaussterbe-Ereignisse bzw. Faunenschnitte hat es in der Erdgeschichte schon mehrfach gegeben – was damals der Mega-Vulkanismus oder Meteorit war, ist heute unsere Wirtschaftsweise mit dem Verbrennen der Fossilen Energieträger, welche Millionen von Jahren von der Biosphäre abgeschieden waren und die wir jetzt in kürzester Zeit als CO2 in den Kohlenstoff-Kreislauf zurückführen. Das ist der pure WAHNSINN!!
Das Problem ist, dass wir als Individuum das nicht unmittelbar erfahren oder spüren, da wir praktisch in „Zeitlupe“ leben, denn unsere eigene Lebensspanne ist in geologischen Zeitskalen kürzer als ein Wimpernschlag.

Wir müssen JETZT handeln.
Kohle, Öl, Gas und Uran im Boden lassen.

Jedes 10tel Grad zählt.
Wir haben die VERANTWORTUNG dafür jetzt die Weichen zu stellen, damit wir, unsere Kinder, Enkelkinder, zukünftige Generationen weiterhin auf der Erde leben können!